Home > Presse > Angelreisen an die Ostsee
09.10.2010
Kategorie: Presse

Angelreisen an die Ostsee

Jetzt noch freie Plätze zum Hochseeangeln am Wochenende sichern


Die größte Vielfalt an Fischen und Gewässern in Deutschland erwartet Petrijünger im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. 2000 Kilometer Küste laden zum Hochseeangeln an der Ostsee. „Für die Wochenenden im Dezember, Januar und Februar sind derzeit noch Plätze auf den Hochseekuttern verfügbar“, erklärt Sabine Bibow vom Tourismuszentrum Mecklenburgische Ostseeküste (TMO), zuständig für die Beratung und Buchung von Angelreisen. Das mit dem maritimen Qualitätssiegel „Angelurlaub Mecklenburg-Vorpommern“ ausgezeichnete Tourismuszentrum vermittelt derzeit Hochseetörns mit  guten Fangergebnissen für Dorsch. „Buchungen für die Wochenenden bis Anfang April sind im Moment noch möglich“, sagt Sabine Bibow vom TMO, „danach wird die Buchung am Wochenende zur Glückssache“.

Ein Angelwochenende ist ab 91 Euro pro Person, inklusive zwei Übernachtungen, Angeltörn, Angelkarte und Bordimbiss, buchbar.  Unterkünfte werden je nach Wunsch in Ferienwohnungen, Pensionen oder Hotels angeboten. Die Gastgeber der Region sind auf die guten Fangergebnisse der Fischer und Hobbyangler vorbereitet. Sie stellen genügend Kühl- und Lagermöglichkeiten zur Verfügung.

 

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es seit 2005 den Touristenfischereischein. Mit einer Gültigkeit von 28 Tagen und für einen Preis von 20 Euro können auch Angelfreunde ohne Angelschein an Ostsee, Binnenseen und Flüssen nahezu uneingeschränkt angeln. Touristenfischereischeine und Angelkarten sind über das Tourismuszentrum erhältlich. Eine Verlängerung der Dokumente ist ebenso möglich.

Übrigens: Der Gutschein für eine Hochseeangeltour ist auch ein beliebtes Weihnachtsgeschenk bei den Herren.


Danke für ihre Empfehlung

Pressekontakt

 

Evelyn Tatewosjan (geb. Zecher)
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 03 82 92 – 86 157
Fax: 03 82 92 – 86 145